24. Ehrenfeld-Hopping • 08.04.2017

Liebe Hopper, das Ehrenfeld-Hopping zeigt euch euer Lieblingsstadtteil von seiner besten Seite. Clubs, Bars, Kulturspots, aber auch Boutiquen und Designer-Shops laden euch an diesem Abend ein, eine abwechslungsreiche Nacht zu verbringen. Wie ihr das macht? Das bestimmt ihr selbst.

Nehmt euch das Programmheft und lasst euch einfach auf den zahlreichen Konzerten, Parties, Lesungen und Ausstellungen durch die Nacht treiben und überraschen.

Freut euch auf ein riesiges und überwiegend kostenloses Kulturprogramm im schönsten Veedel Kölns. Welche Spots und Künstler dabei sind, erfahrt ihr in den nächsten Tagen hier.

Was ist eigentlich Hoppen und wie funktioniert das?

Hoppen ist ziemlich einfach. Ihr lasst Euch in der ersten teilnehmenden Bar/Kneipe/Shop kostenlos einen Hopping-Pass geben. Auf diesen Pass bekommt ihr in jeder Location einen Stempel während ihr das meist kostenlose Kulturprogramm genießt. Hoppen heißt also: viel sehen, viel erleben und Ehrenfeld an einem Abend kennen lernen.

Was kann man alles machen?

Für den „Hopper“ bietet das 24. Ehrenfeld-Hopping die Möglichkeit, einen der spannendsten Stadtteile Kölns und gleichzeitig ein Programm mit Festivalcharakter an nur einem Abend kostenlos zu erkunden. Konzerte von Indie bis Folklore, DJ-Acts und Partys aller Genres, Kunstausstellungen und das parallel stattfindende Night-Shopping mit den besten Adressen der bekannten Ehrenfelder Boutique-Shopping-Szene lassen selbst dem sonst oft mit Beliebigkeit gleichzusetzenden Satz „Da ist für jeden was dabei!“ eine unbestreitbare Wahrheit inne wohnen. Und selbst zwischen den Locations geht’s im Doppeldecker-Shuttle-Service mit Live-Musik und Poetry Slam im Rahmen der Hopping-Roadshows weiter.Zum Abschluss gibt’s die inzwischen legendäre Hopping-Party ab 24 Uhr. Weitere Infos folgend in den nächsten Wochen.